Mut zu Weißraum.

Es gibt nichts Richtiges im Falschen.

Weniger ist mehr.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …

Was zählt sind die inneren Werte und die äußeren.

Der Empfänger bestimmt die Botschaft.

Dem Fischotter auf der Spur

Mit einem neuen Flussführer für Familien will die Deutsche Umwelthilfe auf die Schönheiten und Bedrohungen der Flüsse in Thüringen aufmerksam machen. Wir haben zusammen mit sandruschka, Raum für Gestaltung eine unterhaltsame, informative und bildende Broschüre entwickelt.

Juli 2020

wir leben’s bunt

Das Motto „wir leben’s bunt“ des Lebenhilfe-Werks Weimar/Apolda e.V. will nach Innen und Außen wirken: Inklusion, Teilhabe, selbstbestimmtes Leben, Wertschätzung und Gleichberechtigung sind gesamtgesellschaftliche Ziele, nicht nur für Menschen mit Beeinträchtigung. „Wir leben’s bunt“ soll Zustandsbeschreibung und Ansporn sein, für Menschen im Lebenshilfe-Werk und außerhalb. Mit uns entstand eine vielfältige Kampagne inkl. diversen Kommunikationsmittel.

Juni 2017

Ankommen in Jena

Die Bürgerstiftung Jena informiert Freiwillige und Geflüchtete über Anlaufpunkte in der Stadt Jena, um Geflüchteten den Start in ein neues Leben in Jena zu
erleichtern. Die humorvollen Bilder illustrierte sandruschka.

Januar 2017

Die Welt im Blick

ThEx innovativ fördert Gründerinnen und Gründer in Thüringen von der innovativen Geschäftsidee bis zum Unternehmensstart und darüber hinaus. Wir haben einen auffälligen Flyer mit Stanzung entwickelt, der Start-ups zum ThEx innovativ führt. Ein abziehbarer und wiederklebender Post-it signalisiert den Beginn.

April 2016

Ein Comic für die Ernestiner

Thüringen feiert die Ernestiner in einer großen Landesausstellung und wir feiern unseren ersten Comic. Die großartigen Illustrationen zu den »Abenteuern einer großen Familie« kommen von sandruschka. We are amused!

April 2016

Orientalische Orange

Aviv Koriat, der Maître köstlicher Tartes und Kuchen erfüllt in der Koriat Kuchenmanufaktur Träume. Nun lüftet er in seinem ersten Backbuch »Orientalische Orange« nicht nur einige seiner Rezepte, sondern erzählt und illustriert auch Biografisches. Zusammen mit sandruschka haben wir das Buch gestaltet. Der Umschlag ist aus kräftigen Backpapier, veredelt mit Schokobraun und Deckweiß. Die Innenseiten dagegen sind reduziert auf Schwarz und Beige, um den feinen Illustrationen Raum zu geben … Guten Appetit!

Oktober 2015

Metamorphose

Alles neu! Die Integrative Ganztagsgrundschule Weimar sucht einem neuen Namen. Nun ist er offiziell: Freie Ganztagsgrundschule Anna Amalia. Wir haben den Prozess von Beginn an begleitet und das Corporate Design entwickelt. Der Schmetterling als Bildmarke bleibt, doch wir geben ihm eine neue Form, bestehend aus den Stammgruppensymbolen der Schule: Grüne Wirbel, blaue Tropfen, rote Kleckse und gelbe Funken.

Juni 2015

Jenoptik Progres Gryphax

Geschafft! Nach 3 Jahren Entwicklungszeit ist die Mikroskop-Software von Jenoptik “Progress Gryphax” veröffentlicht. Wir steuerten die Konzeption sowie das Interface-Design bei.

April 2015

Der Elefant im Elephant

Künstlerinnen und Künstler des Kunstateliers Weimar/Tröbsdorf haben eine Sammlung kleiner Elefanten zu neuem Leben erweckt. Aus weißen Porzellanelefanten wurden bunte. Jedes dieser Unikate erhielt eine eigene, ganz individuelle Farbgestaltung. Die Stiftung Lebens­hilfe Weimar / Apolda und das renommierte Weimarer Hotel Elephant baten die Jugendlichen und Erwachsenen im Kunstatelier, ihre ganz eigenen Ideen umzusetzen. Wir haben die Kommunikationsmittel dazu gestaltet.

Dezember 2014

KulturRiese 2014

Zusammen mit der wunderbaren Illustratorin Sandra Bach von sandruschka haben wir für die LAG Soziokultur Thüringen e.V. in diesem Jahr ein lebendiges und farbenfrohes Begleitheft zum »KulturRiesen 2014« gestaltet. Wir gratulieren auf diesem Wege dem diesjährigen Preisträger – dem Förderverein Zukunftswerkstatt Paul-Gustavus-Haus e.V.

November 2014

Schülerforschungszentrum Erfurt

Ein innovativer Raum braucht ein innovatives Aussehen. Das Schülerforschungszentrum Erfurt gibt jungen Naturwissenschaftlern einen Ort für ihre Neugier, Ideen und Begabungen.

November 2014

jungforscher thüringen

Nachwuchs im »grünen Herzen« Deutschlands – die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) gibt jungen naturwissenschaftlichen Ideen eine Plattform. Wir geben der Plattform ein Gesicht. Ende September ging es an den Start.

September 2014

Lebenshilfewerk Weimar/Apolda

2012 erfuhr der Lebenshilfewerk Weimar/Apolda e.V. einen Relaunch, dessen Umsetzung wir teilweise begleiteten. Ab jetzt übernehmen wir die Gestaltung der Kommunikationsmittel.

August 2014

Bauhaus Factory

Weimar erhält ein Kreativzentrum mit dem Namen »bauhaus factory«. Wir haben den zugehörigen Pitch gewonnen.

Dezember 2013

Hanna und der fast vergessene Schnee

Wir gestalten ein weiteres Mal die Weihnachtsbroschüre der Globus SB-Warenhäuser und erfinden eine Geschichte rund um das diesjährige Keyvisual. Diesmal schicken wir Hanna in den Supermarkt auf der Suche nach dem (fast) vergessenen Schnee. Natürlich gibt es auch wieder Rezepte und Bastelanleitungen.

Dezember 2013

bildungsstark

Christine Sauer, Geophysikerin, Psychologin und Gründerin der Beratungsgesellschaft »bildungsstark« berät kleine und mittelständische Unternehmen sowie Nonprofit-Organisationen. Zusammen mit sandruschka entwickelten wir ein mutiges Erscheinungsbild, das sich deutlich von anderen Unternehmensberatungen unterscheidet. Neben diversen Kommunikationsmitteln und einem Ausstellungsstand gab es eine kleine und feine Webseite dazu.

Oktober 2013

dr. lutz

Dr. Gerald Lutz ist ein leidenschaftlicher Orthopäde, Unfallchirurg und Sportmediziner aus Erfurt, der Leistungssportlerinnen und -sportler aus ganz Deutschland betreut und zudem noch Mannschaftsarzt der deutschen Eisschnelllauf-Nationalmannschaft der Frauen ist. Wir haben ihm ein sportliches Erscheinungsbild gegeben, samt Praxisbeschilderung und einem »responsive« Webdesign.

Oktober 2013

Zum Untergang der Welt

Kurzfilm zum Untergang und der Wiederauferstehung der Welt, abgebildet in einem Mikrokosmos aus Zellen und Organismen. In Kooperation mit JENOPTIK Optische Systeme BU DI.

September 2013

Versorgung durch Entsorgung

Wie funktioniert die Gewinnung von Strom und Wärme aus Wasser und Biogas? In einer TouchScreen-Präsentation für die Fachmesse »Wasser Berlin 2013« im Auftrag der Bauhaus-Universität Weimar verbildlichen wir das zukunftsweisende Modellprojekt KREIS und dessen innovative Konzepte und Verfahren für die Versorgung und Entsorgung urbaner Räume am Beispiel eines innerstädtischen Wohngebietes inmitten von Hamburg weiterentwickelt und erforscht werden. KREIS ist die Abkürzung für „Kopplung von regenerativer Energiegewinnung mit innovativer Stadtentwässerung“.

April 2013

Globus · Bewusst leben

Gesünder essen, mehr Sport, treiben, weniger Stress – im Grunde wissen wir alle was gut tut, doch meist bleibt dafür keine Zeit. Globus hat die Initiative “Bewusst leben” gestartet, die Vorschläge für eine gesündere Lebensweise macht. Wir haben dazu das Buch “Dialekt schmeckt” und diverse Flyer gestaltet.

Januar 2010

Stimme · Sprechen · Atmung

Für die Sprachtherapeutin Diana Horstmann entwickeln wir ein ebenso auffälliges wie ausgewogenes Erscheinungsbild, das die drei Schwerpunkte ihrer Arbeit widerspiegelt.

November 2009

Auszeichnungen

2013 Shortlist Schönste deutsche Bücher 2012 (zusammen mit Goldwiege, Weimar)
2011 Nominierung für den Medienpreis der Bauhaus-Universität Weimar
2007 Red Dot Junior Award für hohe Designleistung im Bereich Editorial
2005 1. Preis beim MfG Award für das beste Formulardesign (zusammen mit openeyes, Weimar)

September 2008

Meerwert

Der Vielfalt des Meeres, seiner Bewohner sowie den aktuellen Problemen wie Überfischung und Klimawandel wird viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. In unserem Buch Meerwert entsteht eine Balance zwischen unterhaltsamen Elementen und sachlichen Informationen. Großformatige Grafiken treffen auf kleine Typografie, und flächige Illustrationen folgen detaillierten Informationsgrafiken. Sachtexte informieren ohne zu belehren oder zu bewerten, über den aktuellen Zustand der Ozeane und wecken hoffentlich das Interesse am größten Ökosystem der Erde.

Das Buch erhielt 2007 den Red Dot Award für hohe Designleistungen im Bereich Editorial.

Dezember 2007